вторник, 29 май 2012 г.

Elektrische Zigarette im Urlaub

Sie sind bereits ein Raucher von elektrischen Zigaretten und wollen jetzt Ihr Schatz, der Sie gegen die schädlichen gesundheitlichen Wirkungen schutzt und auch noch Sie gut aussehen lässt, mit sich in den Urlaub mitnehmen.


Machen Sie das, empfehlen wir Ihnen von EsmokeKing! Doch informieren Sie sich vorher bei einer kompetenten Person, wie es vor Ort mit der Einstellung gegenüber „normalen“ und elektrischen Zigaretten aussieht. Es kann verwunderswert klingen, aber unsere Welt ist so eigenartig, dass man an den meisten Stellen kein Problemm mit dem echten Gift, den Taback hat, sondern richtig in Schwierigkeiten auf Grund der gesünderen Lösung – die eletrischen Zigaretten geraten kann. Wie gesagt, Sie sollten sich gut genug erkundigen.

Die Reisebüros haben die Ernsthaftigkeit von diesem Problemm immer noch nicht realisiert und geben keine spezielle Auskunft darüber bzw. wissen nicht, wo Sie diese finden. 


Wenn Sie die Sprache von dem Land ebenfalls nicht kennen, wird es auch sehr schwierig sein, mehr über dieses Thema herauszufinden.
Ein guter  Ratschlag wäre, sich an dem Konsulat oder Borschaft des entsprechenden Landes zu wenden und Einzelheiten darüber herauszufinden, was man alles über das Rauchen von elektrischen Zigaretten wissen muss. Fragen Sie nicht einfach, ob und wo das Dampfen mit der elektrischen Zigarette erlaubt ist, sondern wie die öffentliche Meinung dazu steht. Es kann sein, dass es zwar erlaubt ist, doch es als etwas nicht Gutes angeschaut wird und Sie das Opfer von kultureller Diskrimination werden. Je nachdem, was für ein Typ Mensch Sie sind, kann dies auf Sie sehr verletzend wirken und Ihnen den Spaß an dem Urlaub verderben.
Also die Fragen, die Sie an der Botschaft stellen müssen: Dürfen Sie eine elektrische Zigarette mitnehmen, dürfen Sie sie vor Ort rauchen und ob überall, wird es kulturelle Diskrimination Ihnen gegenüber geben, wenn Sie dies tun. Muss man irgendwie nachweisen, dass die Zigarette für persönliche Nutzung und nicht zum Handel da ist.

Beispiel: Brasilien und die elektrische Zigarette


Ich weiß, wie konkret die Einstellung gegenüber den elektrischen Zigaretten in Brasilien aussieht und ihc denke, dass es in den anderen Lateinamerikanishcen Ländern ähnlich sein könnten.
Dort ist offiziell der Handel von elektrischen Zigaratten verboten, doch wird dieser Verbot von der öffentlichen Meinung  stark verurteilt. Man glaubt, die Gründe dazu seien politisch und würden die Tabackhersteller, welche Billionen Dollar pro Jahr vom Taback gewinnen, unterstützen.
Das ist ein Land, in dem es in den letzten Jahren eine sehr starke und erfolgreiche Kampanie gegen der elektrishcen Zigarette gab. Diese hat dazu geführt, dass jedes Mittel welches gegen den Tabackkonsum hilft, in der Öffentlichkeit gut angenommen wird.
Sie können also Ihre elektrische Zigarette mitnehmen, doch mit keinen elektrischen Zigaretten vor Ort handeln. Ansonsten sollten Sie damit keine Problemme haben!



Няма коментари:

Публикуване на коментар